Herbstcamp Verden und Xaviar

xaviar1Schon die Anfahrt am Donnerstag hatte es in sich. Ich empfand den Sturm gar nicht so stark da ich schon schlimmeres erlebt hatte. Trotzdem verdreifachte sich meine Fahrtzeit, da ich mehrere umgestürzte Bäume weiträumig umfahren musste.
Auch aufs Gelände kam ich nicht weil das Gelände im Stadtwald nur noch durch einen Fussgängertunnel zu erreichen war.
Es fuhren dort einige mit dem PKW durch aber ein Wohnwagen passt nicht.
Meinen Dank an die fleissigen Helfer der Feuerwehr die den Weg nach 18 Uhr wieder freigesägt hatten.

Zum Dank durften die Feuerwehrleute nachts noch einen Großbrand löschen.







xaviarHärter traf es da doch zwei Teilnehmer aus den Niederlanden und Henstadt.
Trotzdem Glück gehabt. Während der Baum kippte war niemand im Zelt. Allerdings hat Bud Angel doch geweint weil ihm eine Flasche Whisky kaputt gegangen war.